ISPO.com is also available in English ×
 Die günstigsten Skigebiete in der Schweiz
Wintersport | 18.10.2016

Schweiz: Skifahren für wenig Geld

Diese Skigebiete in der Schweiz sind besonders günstig

Die günstigsten Skigebiete in der Schweiz. Wintersport Schweiz: Beste Bedingungen, aber auch der beste Preis? (Quelle: Thinkstock)
Wintersport Schweiz: Beste Bedingungen, aber auch der beste Preis?
Bild: Thinkstock
Artikel bewerten:
Die Schweiz gilt gemeinhin als teures Pflaster. Umso erfreulicher, dass sich die eidgenössischen Skigebiete in der Saison 2016/17 gegen den Trend höherer Preisen stemmen können. Laut Recherchen von Snowplaza werden die Schweizer Skipässe im Durchschnitt sogar moderat günstiger, wenn auch auf hohem Niveau. Wo ist es am preiswertesten? Das erfahren Sie hier.

Anreise, Unterkunft, Verpflegung – an Kostentreibern mangelt es im Urlaub nicht. Beim Wintersport kommen die Fixkosten für den Skipass hinzu, und diese sind durchaus relevant. So müssen für den 6-Tagespass in Zermatt inzwischen 380 Franken berappt werden, für den Tagespass sind es 79 Franken.

Auch wenn die Leistung in den Schweizer Skigebieten meist stimmt, kann und will sich das nicht jeder Skifahrer leisten. Bevor es um das beste Preis-Leistungsverhältnis der großen Skigebiete geht, haben wir uns angeschaut, wo man im Kurzurlaub auf wenigen Pistenkilometern am günstigsten zur Abfahrt kommt.


Top 5: Die günstigsten Skipässe der Schweiz

Zur Orientierung: 100 Euro kosten derzeit (Stand 10/2016) etwa 109 Schweizer Franken.

Preis für die Tageskarte: 12 CHF (Pistenkilometer: 5)

Preis für die Tageskarte: 18 CHF (Pistenkilometer: 4)

  • Skigebiet: Les Avants, Vaud, Riviera-Pays-d‘Enhaut

Preis für die Tageskarte: 17 CHF (Pistenkilometer: 1)

Preis für die Tageskarte: 18 CHF (Pistenkilometer: 1)

  • Skigebiet: Bulle – La Chia, Fribourg

Preis für die Tageskarte: 20 CHF (Pistenkilometer: 3)

Im Bereich zwischen 20 und 30 Franken wird die Auswahl dann noch deutlich größer. So kostet die Tageskarte im Skigebiet Bildhaus am Ricken 21 CHF (1km), im Skigebiet Obergoms, Münster-Geschinen (5km) 22 CHF und im Skigebiet Sattel Hochstuckli mit 14 Pistenkilometern 26 CHF. Hier lohnt auch der Besuch des "Raiffeisen Skywalks", einer der längsten Fußgänger-Hängebrücken Europas.  



Wer einen langen Winterurlaub in der Schweiz verbringt, wird sich eine breitere Auswahl an Pisten, Liften und Hütten wünschen. Besonders viel fürs Geld bekommt man in diesen Skigebieten:

Top 5: Skipässe mit bestem Preis-Leistungsverhältnis 

  • Skigebiet Espace Dent-Blanche, Wallis

Tagespass Erwachsene: 40 CHF
Pistenkilometer: 100
Lifte: 12

Besonderheiten: Das Skigebiet Espace Dent-Blanche vereint die Pisten von Arolla, Evolène und La Forclac, wobei für Forclac nach wie vor ein separater Tagespass für 28 CHF erworben werden kann. Durch den Zusammenschluss der drei Gebiete werden circa 100 Pistenkilometer für 40 Schweizer Franken erschlossen. In Arolla waren es vormals 47 Kilometer zum selben Preis.

  • Skigebiet Airolo – Pesciüm, Tessin

Tagespass für Erwachsene: 45 CHF
Pistenkilometer: 30
Lifte: 6

Besonderheiten: Das Skigebiet Airolo gilt als äußerst abwechslungsreich und bietet Pisten für Anfänger ebenso wie für Fortgeschrittene. Hinzu kommt das einzigartige Panorama des Gotthardmassivs. Es stehen auch mehrere Kilometer an Schneeschuh-Wanderwegen zur Verfügung.

  • Skigebiet Samnaun / Ischgl, Graubünden (und Tirol)

Tagespass für Erwachsene: 48 CHF
Pistenkilometer: 238
Lifte: 48

Besonderheiten: Die schweizerisch-österreichische Skiarena gilt als DAS Wintersportziel in den Ostalpen. Dank des grenzüberschreitenden Zusammenschlusses bekommt man hier eine riesige Auswahl an Pisten und Tiefschneehängen fürs Geld. Geworben wird mit Schneesicherheit bis in den Mai hinein und dank der Ausrichtung der Hänge mit Sonne pur für den gesamten, langen Pistentag. Ebenfalls nicht zu verachten: Einer der größten Funparks in Europa für Ski- und Snowboard-Fans.


  • Skigebiet Elm im Sernftal, Glarus

Tagespass für Erwachsene: 48 CHF
Pistenkilometer: 40
Lifte: 6

Besonderheiten: Von der leichten Talabfahrt Berg bis zur schwarzen Abfahrt Steinibach – im Skigebiet Elm wird alles geboten. Wer es ruhiger mag, kann sich auf Schneeschuhwanderung begeben. Für Kinder gibt’s am Bergrestaurant Ämpachli eine ganz eigene Welt mit gleich drei Zauberteppichen und vielem mehr. Oder wie wäre es mit einigen Rails im Snowpark auf der Bischofalp?

  • Skigebiet Moléson, Freiburg

Tagespass für Erwachsene: 30 CHF
Pistenkilometer: 40
Lifte: 5

Besonderheiten: Skifahren und Gaumenfreuden, hier kommen sie zusammen: Moléson punktet nicht nur mit Pisten aller Schwierigkeitsgrade, sondern bekommt auch einen Stern für den berühmten Gryère-Käse und die Schokoladen-Spezialitäten aus dem Maison Cailler. Sportlich interessant dürften auch die örtliche Tourenski-Strecke und die 4 Kilometer lange Schlittelpiste (14 CHF) sein.



Preiswerte Skipässe gibt es nicht nur in der Schweiz. Informationen zu besonders günstigen Skigebieten haben wir auch für Österreichfür Bayern in Deutschland, für Frankreich und für Südtirol in Italien zusammengestellt.

Einen umfassenden Überblick aller Skigebiete bietet zum Beispiel Skigebiete-test an. 

 

ISPO (Quelle: ISPO)
Ein Beitrag von ISPO.com, Redaktion
Kommentare
Top Themen
ISPO Newsletter
ISPO Newsletter
Jetzt anmelden
Social Media