ISPO.com is also available in English ×
 Von Ersatz-Sportarten bis zur Skihalle
Wintersport | 13.10.2016

Von Skihallen über Gletscher bis Gras-Ski

Wintersport im Sommer – kein Schnee, kein Problem

Von Ersatz-Sportarten bis zur Skihalle. Langlauftraining ohne Schnee – mit dem Skiroller  (Quelle: Thinkstock )
Langlauftraining ohne Schnee – mit dem Skiroller
Bild: Thinkstock
Artikel bewerten:
Flirrende Hitze und kein Schnee in Sicht? Das ist schon lange kein Hindernis mehr, aktiv Wintersport zu betreiben. Denn auch im Sommer gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten, Ski, Snowboard oder eine der sommertauglichen Wintersport-Alternativen zu fahren.

Wintersportler werden im Sommer gemacht – dieser Spruch bezog sich einst vor allem auf das Training von Leistungssportlern. Ski-Olympiasiegerin Maria Riesch kommentierte ihre Erfolg 2010 zum Beispiel mit den Worten: „Es zeigt, dass wir alles richtig gemacht haben im Sommer“. Inzwischen gilt dieser Spruch genauso für Freizeit, Fun und Fitness. Denn wer will, kann das ganze Jahr Ski oder Snowboard fahren. 


Skihallen

Skihallen gibt es zwar nicht flächendeckend, aber doch inzwischen einige in Deutschland. Eine wurde speziell für Langlauf in Oberhof (Thüringen) eröffnet, weitere fünf bieten Abfahrten auf Kunstschnee mit Skiliften für Ski alpin und Snowboard:

Skihallen in Deutschland

Neuss (Düsseldorf, NRW)
Bottrop (Ruhrgebiet, NRW)
Senftenberg (südlich von Berlin, Land Brandenburg)
Bispingen (Lüneburger Heide, Niedersachsen)
Wittenburg (Einzugsgebiet Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern)

Alles #neu macht der Oktober! Wir sind mit unserer neuen #Website am Start! Schaut mal vorbei! :)

Posted by Skihalle Neuss on Samstag, 1. Oktober 2016


Kunsteisbahnen

Stadien zum Eiskunstlaufen, Eishockeyspielen und Eisstockschießen sind in Deutschland nur wenige wirklich das ganze Jahr geöffnet. Zu diesen Ausnahmen zählen die Eissporthalle Willingen im Sauerland (Hessen), die Volksbank Arena in Hamburg und die Eissporthalle in Bad Sachsa bei Göttingen (Niedersachsen).

Sommerrodelbahnen

Rasante Schlittenfahrten ohne Schnee sind ganzjährig möglich auf mehr als 120 Sommerrodelbahnen in Deutschland. Alpine Coaster, bei denen die Schlitten auf Kufen geführt werden, dürfen theoretisch bei jedem Wetter starten. Rodelschlitten, auf denen man in Edelstahlwannen ins Tal saust, sind bei Nässe nicht in Betrieb.

In Oberhof in Thüringen verwandelt sich die Bobbahn jedes Jahr im Frühling in eine Rodelbahn, in die Bobs auf Rädern eingesetzt werden. Mit einem erfahrenen Bobpiloten hinter sich, der bremst und Spur hält, können Gäste dort im Sommerbob Eiskanal-Feeling spüren – bei 80 km/h durch zahlreiche Kurven auf fast zwei Kilometern Länge.


Gletscher im Alpenraum

Länger als ein halbes Jahr lässt sich selbst auf Deutschlands höchstem Berg, der Zugspitze, nicht Skifahren. Die nächstgelegene Möglichkeit für Naturschnee gibt es in Österreich auf dem Hintertuxer Gletscher in Tirol. In der Schweiz sind mehrere Skigebiete ganzjährig befahrbar: das Klein Matterhorn in Zermatt als größtes Sommerskigebiet Europas, das Gebiet der 4 Vallées, der Titlis-Gletscher, der Fee-Gletscher und Tsanfleuron-Gletscher.

Südhalbkugel

Wer die zeitlichen und finanziellen Möglichkeiten hat, kann Wintersport im europäischen Sommer auf der südlichen Erdhalbkugel ausüben. Angesagte Destinationen zum Skifahren auch für Leistungssportler sind Neuseeland, Australien und Argentinien.


Ersatz-Sportarten

Gras-Ski, Ski-Roller, Inline-Skates und Rollschuhe werden von vielen Wintersportlern im Sommer als Trainingsalternative eingesetzt. Inline-Skates imitieren die Bewegung des Schlittschuhlaufens und sind auch für Eishockeyspieler im Sommer ideal, ebenso für Skiläufer mit Skating-Technik. Luftbereifte Gras-Ski werden für das Sommer-Training von Alpin Ski genutzt. Es gibt sogar Grasski-Weltcups und Weltmeisterschaften in Disziplinen wie Riesenslalom und Super-G.
Skispringen? Findet im Sommer von Mattenschanzen statt. Und der Biathlon wird als Sommerbiathlon ausgetragen, wobei man das Rollskilaufen mit dem Sportschießen kombiniert. Auch hier gibt es nicht nur Veranstaltungen wie den City-Biathlon in Püttlingen, sondern auch Welt- und Europameisterschaften.

Ohne Bremsen und daher für Laien eher riskant sind Ski-Roller oder Roller-Ski unterwegs. Sie werden hauptsächlich für den klassischen Langlauf verwendet. Einige Langlaufzentren in Wintersportgebieten verfügen über spezielle Skirollerbahnen, die ganzjährig befahren werden können und so die Möglichkeiten zum Wintersport im Sommer vergrößern.   

Neugierig geworden? Dann lesen Sie hier, wie man am besten Skifahren lernt und wo es die passende Skier für den Einstieg gibt. 

ISPO (Quelle: ISPO)
Ein Beitrag von ISPO.com, Redaktion
Kommentare
Top Themen
ISPO Newsletter
ISPO Newsletter
Jetzt anmelden
Social Media