ISPO.com is also available in English ×
 Packliste für den Skiurlaub
Wintersport | 30.09.2016

Checkliste für den gelungen Winterurlaub

Ausrüstung, Skipass, Unterkunft – die Checkliste für Ihren Winterurlaub

Packliste für den Skiurlaub. Kofferpacken für den Winterurlaub? Dank Checkliste nichts vergessen (Quelle: Thinkstock )
Kofferpacken für den Winterurlaub? Dank Checkliste nichts vergessen
Bild: Thinkstock
Artikel bewerten:
Skiurlaub gebucht? Dann kann es ja losgehen. Nur noch schnell die Skiausrüstung auf Vordermann bringen. Und die Skipässe buchen. Und und und ... Mit unserer Packliste haben Sie alles Wesentliche im Winterurlaub dabei.

Die Reiseunterlagen sind beim Packen für den Winterurlaub das Wichtigste, was es mitzunehmen gilt. Vergessene Handschuhe kann man notfalls vor Ort kaufen, mit dem Ausweis geht das nicht.


Nicht alles liegt heutzutage noch in Papierform vor, mancher Voucher wird per E-Mail gesendet und muss vor Urlaubsantritt ausgedruckt werden.

Oft enthält die elektronische Buchungsbestätigung zugleich Links mit weiteren hilfreichen Informationen zum Beispiel zur Ausstattung der Unterkunft oder zur Anreise ins Skigebiet. Anfahrtsbeschreibung ausdrucken oder aufs Handy oder Tablet laden.

Checkliste: Unterlagen für den Winterurlaub

Ohne die Papiere kann der Winterurlaub ganz schnell wieder zu Ende sein. (Quelle: Thinkstock )
Ohne die Papiere kann der Winterurlaub ganz schnell wieder zu Ende sein.
Bild: Thinkstock


  • Voucher oder Buchungsbestätigung für die Unterkunft in Papierform oder als E-Mail
  • Adresse der Unterkunft, Telefonnummer, Kontakt
  • Routen-Informationen für Autofahrer
  • Fahrkarte bei Anreise per Bahn, Sitzplatzreservierung
  • Personalausweis oder Reisepass (Gültigkeit beachten!)
  • Krankenversicherungskarte
  • Impfpass
  • Geldkarte
  • Bargeld
  • Telefon, Tablet
  • Ladekabel
  • Adressliste (Urlaubs-Postkarten sind eine schöne Abwechslung!)

Der Skipass für den Winterurlaub

Wenn der Skipass nicht schon bei der Buchung der Unterkunft inklusive ist, lohnt es ggf, ihn beim Liftbetreiber oder über Vergleichsportale vor Urlaubsantritt online zu bestellen. Die besten Aktionsangebote sind in der Vorsaison zu haben. Die Ersparnis beträgt teilweise bis zu 50 Prozent.

Der Voucher wird als E-Mail verschickt und vor Ort am Lift bei der Kasse vorgezeigt und gegen einen gültigen Skipass eingetauscht.

Ausrüstung für den Winterurlaub

Die Ski- oder Snowboard-Ausrüstung sollte vor Reiseantritt dringend auf ihren Zustand und Vollständigkeit überprüft werden. Wer nicht neu kauft, gönnt dem gebrauchten Equipment vor jedem Winterurlaub zumindest Wachs und lässt die Kanten schleifen.

Wenn Kinder mitfahren, muss überprüft werden, ob die Ski, Skistöcke und Skistiefel oder Snowboard-Boots noch passen. Um Verletzungen zu vermeiden, sollten die Ski auf das aktuelle Gewicht eingestellt sein.

Sportgeschäfte wie Intersport bieten einen kleinen oder großen Skiservice an, meist von einem Tag auf den anderen und zum Festpreis. Auch hier gibt es vor Beginn der Wintersaison günstigere Aktionsangebote.


Checkliste: Ausrüstung für den Winterlaub

  • Skier zw. Snowboard plus Bindung
  • Skistiefel bzw. Snowboard-Boots
  • Skistöcke
  • Ski- bzw. Snowboardbrille
  • Sonnenschutz LSF 50, Lippenschutz
  • Skisocken (auch zum Wechseln)
  • Skikleidung: Skijacke und Skihose oder Skianzug
  • lange Funktions-Skiunterwäsche (auch zum Wechseln)
  • Skipulli als wärmende Mittelschicht
  • Skihelm plus Mütze oder Maske zum Unterziehen
  • Schlauchschal
  • Skihandschuhe (zwei Paar)
  • Skipass-Halterung (besonders praktisch: Roll-in-Zip für Skijacke)
  • Rückenprotektor, bei Snowboard zusätzlich Hosenprotektor, Handgelenkschoner

Checkliste: Ausrüstung für die Abende und Ausflüge im Winterurlaub

  • Mütze, Schal, Handschuhe
  • normale Kleidung/Winterkleidung: vor allem wärmende Jacke
  • warme Stiefel/Schuhe
  • Hausschuhe für die Unterkunft
  • Nachtwäsche
  • Badesachen plus Handtuch für Schwimmbad- oder Saunabesuche
  • Sonnenbrille
  • Rucksack oder kleine Tragetasche
  • Reiseführer
  • Buch, Spiele, Beschäftigung, Stift, Schreibpapier

Die Liste an nützlichen Gegenständen kann sich erweitern, wenn man erst spät abends oder am Wochenende am Urlaubsort ankommt. Sind die Geschäfte geschlossen, können der fehlende Schnuller für das Baby oder der im Bad gebliebene Hustensaft fürs erkältete Kind schnell zum echten Problem werden.

Kein idealer Start in den Urlaub! Also lieber schon Tage vor dem Urlaub einen Merkzettel an den Kühlschrank hängen, der dann beständig ergänzt wird.

Nichts vergessen? Gründlich gepackt ist manchmal nicht genug. (Quelle: Thinkstock )
Nichts vergessen? Gründlich gepackt ist manchmal nicht genug.
Bild: Thinkstock


Favorit unter den vergessenen Gegenständen ist übrigens nicht die Zahnbürste oder der Schlafanzug, sondern der fein gepackte Koffer selbst.

Ein kleiner Kontrollgang durch die Wohnung unmittelbar vor der Abreise kann schlaflose Nächte verhindern.

ISPO (Quelle: ISPO)
Ein Beitrag von ISPO.com, Redaktion
Kommentare
Top Themen
ISPO Newsletter
ISPO Newsletter
Jetzt anmelden
Social Media