ISPO.com is also available in English ×
 Die schneesichersten Skigebiete in Österreich
Wintersport | 28.09.2016

Österreich: Skigebiete mit Schneegarantie

Diese Skigebiete in Österreich sind besonders schneesicher

Die schneesichersten Skigebiete in Österreich. Wintersport mit Schneegarantie – Österreich bietet viele schneesichere Skigebiete (Quelle: Thinkstock )
Wintersport mit Schneegarantie – Österreich bietet viele schneesichere Skigebiete
Bild: Thinkstock
Artikel teilen:
Artikel bewerten:
In Österreich gibt es über 400 Skigebiete. Der Schnee reicht für alle, von weit vor Weihnachten bis tief in den Frühling hinein. Nirgendwo im Alpenraum kann man sich so auf weiße Pisten verlassen wie in Österreich – allen voran in den folgenden Skigebieten.

Obergurgl/Hochgurgl bei Sölden

Im Ötztal ist die Winterwelt noch weiß und in Ordnung. Die Saison geht vom November bis in den Mai hinein. An durchschnittlich 170 Tagen im Jahr laufen hier die Liftanlagen auf Hochtouren. Das ist Alpenrekord.

Wichtigster Grund für diese Schneegarantie ist die Höhe: Gefahren wird zwischen 1.900 Metern und 3.100 Metern. Das gesamte Skigebiet kann auch beschneit werden.

St. Anton am Arlberg / Lech

Mit der Wintersaison 2016/17 feiert die Flexbahn zwischen Alpe Rauz und Zürs ihre Eröffnung und das Skigebiet Arlberg einen neuen Superlativ: Zwischen Tirol und Vorarlberg ist das größte Skigebiet Österreichs entstanden.

87 Lifte und Bahnen sorgen für die perfekte Erreichbarkeit der Gipfel mit mehr als 300 Kilometern an präparierten Abfahrten.

Der Arlberg gilt als absolut schneesicher. Rund sieben Meter Neuschnee fallen durchschnittlich pro Winter. Bleibt er doch mal aus, sorgen Schneekanonen für den Ausgleich.


Das angeschlossene Gebiet bei Schröcken genießt mit durchschnittlich elf Metern Neuschnee pro Saison sogar den Ruf als eine der schneereichsten Skiregionen in den Alpen.

Großglockner Heiligenblut

Am Großglockner spielt die Musik jenseits von 1.700 Metern, in dieser Höhe gibt’s ab Ende November bis Mitte April reichlich Schnee. Vor allem die Freerider kommen im hochalpinen Terrain auf ihre Kosten und finden hier mit die besten Bedingungen in den Ostalpen.

Die Talabfahrt führt auf eine Höhe von rund 1.300 Metern, teilweise wird mit Beschneidung unterstützt. Die Abfahrt bis ins Tal ist so an weit über 100 Tagen im Jahr problemlos möglich.

Schladming, Planai

Zur Ski-WM 2013 wurde in Schladming / Planai massiv in modernste Beschneiungstechnik investiert. Die Abdeckung mit Schneekanonen liegt damit bei 100 Prozent, selbst Talabfahrten bis hinunter auf 750 Meter können bis weit in den April hinein garantiert werden.

Begünstigt wird die stabile Schneelage durch eine Nordausrichtung vieler Hänge, was die direkte Sonnenbestrahlung minimiert.

Dass man sich mit dem Erreichten aber noch nicht zufrieden gibt, beweisen die intensiven Bauarbeiten vor Ort, zum Beispiel an der neuen Funslope

Hier entsteht die neue Funslope Planai, die im kommenden Winter ihrem Namen gerecht werden wird und euch ganz viel PistenSPASS bereitet! #winter2016 #skiamade #4bergeski #planai #vorfreude

Posted by Planai - Schladming on Dienstag, 27. September 2016


Obertauern

„Schneesicher von Ende November bis Anfang Mai“, verspricht man den Wintersportgästen im Skigebiet Obertauern im Salzburger Land. Mehr als 100 Pistenkilometer werden präpariert, erreichbar über ein flächendeckendes Netz an Bergbahnen und Liften.

Lässt der Schnee zum Saisonstart im November noch auf sich warten, nehmen fast 300 Schneekanonen ihre Arbeit auf. Auch dank der Höhenlage über 1.600 Meter lassen sich fast alle Pisten bei kühlen Temperaturen gut beschneien.

Schnee, Schnee, Schnee – beste Bedingungen für einen Tag auf Skiern  (Quelle: Thinkstock )
Schnee, Schnee, Schnee – beste Bedingungen für einen Tag auf Skiern
Bild: Thinkstock


Kitzbühel, Kirchberg

In Kitzbühel geht es zwar bis auf fast 800 Meter hinunter, aber in dem berühmten Wintersportort mit Gästen aus aller Welt (auch aus Deutschland) ist man bestens vorbereitet: Mehr als 1.000 Schneekanonen können im Bedarfsfall den Betrieb aufnehmen.

So sind die Lifte selbst in schneearmen Jahren mehr als 150 Tage geöffnet. In den vergangenen Wintern konnte man an fast ebenso vielen Tagen bis ins Tal abfahren.

Von den Usern der Online-Plattform World Ski Awards wurde Kitzbühel wiederholt zum besten Skigebiet der Welt gekürt. Grund für dieses Testergebnis ist nicht nur die legendäre Abfahrt auf der Streif, sondern auch die hohe Schneesicherheit.

Begünstigt wird diese durch die Beschaffenheit des Bodens mit viel Gras und die Nordwest-Staulage zwischen Kitzbühler Horn und Hahnenkamm.


Ischgl / Samnaun

In der Wintersport-Arena Ischgl/Samnaun wird gezeigt, was die Skinationen Österreich und Schweiz gemeinsam auf die Beine stellen können: 240 Pistenkilometer werden über 45 Bergbahnen und Lifte erschlossen. Bis zu 93.000 Ski-Enthusiasten pro Stunde können so befördert werden.

Die meisten Pisten des Skigebietes liegen auf einer Höhe von über 2.000 Metern, Schnee ist hier auch in Südlage bis in den Frühling hinein gesichert. Wird es doch mal eng, sorgen rund 1.100 Schneekanonen für das richtige Wintersport-Feeling.

Einen detaillierten Überblick über die Schneesicherheit aller Skiregionen in Österreich bietet auch das Portal Skiresort.de. Besonders schneesichere Gebiete sind hier mit 5 Sternen gekennzeichnet.

Hier bieten wir Ihnen auch einen Überblick über die schneesichersten Wintersportgebiete in Bayern, in der Schweiz, in Frankreich und in Südtirol.

ISPO (Quelle: ISPO)
Ein Beitrag von ISPO.com, Redaktion
Kommentare
Top Themen
ISPO Newsletter
ISPO Newsletter
Jetzt anmelden
Social Media