ISPO.com is also available in English ×
 Die schneesichersten Skigebiete in Bayern
Wintersport | 29.09.2016

Schnee garantiert: Bayerns schneesichere Wintersport-Ziele

Diese Skigebiete in Bayern sind besonders schneesicher

Die schneesichersten Skigebiete in Bayern. Winterurlaub in Bayern: Aber bitte mit Schnee! (Quelle: Thinkstock)
Winterurlaub in Bayern: Aber bitte mit Schnee!
Bild: Thinkstock
Artikel bewerten:
Wer sich in den Winterurlaub auf den Weg macht, wünscht sich vor allem eines: ausreichend Schnee. Da die Buchung meist Wochen vor der Saison erfolgt, sind schneesichere Gebiete und gute Verhältnisse auf den Pisten gefragt. Aber wo gibt es die in Bayern?

Der Klimawandel hat Bayern in den vergangenen Jahrzehnten hart erwischt. Zwei Drittel aller Skigebiete liegen hier relativ flach, mit mittleren Pistenhöhen von 1.200 Metern. Auf Naturschnee kann man sich nicht mehr verlassen. Gerade aufgrund dieser Erkenntnis wurde jedoch massiv in die moderne Beschneiung investiert. Und so haben die Gäste heute die Wahl, ob sie für Schneesicherheit in höhere Skigebiete ausweichen oder sich im Bedarfsfall mit dem Kunstschnee arrangieren.

Neben dem Gletscher-Skigebiet auf der Zugspitze mit einer Höhenlage von rund 2.000 bis 2.700 Metern gelten die folgenden drei Skigebiete auch mittelfristig als (natur-)schneesicher:


Skigebiet Fellhorn/Kanzelwand

  • Bergbahnen und Lifte: 14
  • Pistenkilometer: 36
  • Höhe: 920 bis 1.967 m
  • Öffnungszeiten: 10. Dezember 2016 – 17. April 2017
  • 5-Tagesticket Skipass : 189,- EUR (43,- Tagesticket)
  • Snow- und Funparks: Easy Park, Audi quattro Funslope, Crystal Ground
  • Besonderheiten: Zwei-Länder-Skiregion Deutschland/Österreich

Skigebiet Nebelhorn

  • Bergbahnen und Lifte: 6
  • Pistenkilometer: 13
  • Höhe: 828 bis 2.224 m
  • Öffnungszeiten: 10. Dezember 2016 – 1. Mai 2017
  • Tagesticket Skipass: 43,50 Euro
  • Rodelbahn, Eishotel Iglu-Lodge, Ortovox Trainingscenter
  • Besonderheiten: Aufgrund des grandiosen Bergblicks als „Tribüne der Alpen“ berühmt

Skigebiet Riedbergerhorn/Grasgehren

  • Bergbahnen und Lifte: 3/5
  • Pistenkilometer: 5/11
  • Höhe: 1.440 bis 1.700 m
  • Öffnungszeiten: 3. Dezember 2016 – 23. April 2017
  • 5-Tagesticket Skipass : 94,- EUR (20/25,-Tagesticket)
  • Besonderheiten: Anbindung an das Skigebiet Balderschwang
Mit Schneekanonen gegen die Unbilden der Natur (Quelle: Thinkstock)
Mit Schneekanonen gegen die Unbilden der Natur
Bild: Thinkstock


Mit Schneekanonen gegen den Klimawandel

Sichere Schneeverhältnisse vor Weihnachten finden Wintersportler aber nicht nur im Allgäu beziehungsweise Oberallgäu, sondern auch im Bayerischen Wald und im Chiemgau.

Im Bayerischen Wald sind vor allem das Skigebiet Arber (Großer Arber, 1.456 Meter) und das Skizentrum Mitterdorf am Almberg beliebt. Generelle Probleme mit dem Schnee gibt es dank der flächendeckenden Ausstattung mit Schneekanonen nicht. Am Arber können 80 Prozent der Pisten künstlich beschneit werden, am Almberg sogar 100 Prozent.

  • Arber: 10 Lifte und Bahnen, 15 Pistenkilometer, 3 Flutlichtpisten, Weltcup-Abfahrt
  • Almberg: 6 Lifte, 10 Pistenkilometer, Junior-Ski-Zirkus, Rodel- und Zi-Bob-Bahn


In den Chiemgauer Alpen gilt das Skigebiet Winklmoosalm/Steinplatte mit seinen 16 Pisten und fast 50 Pistenkilometern als weitgehend schneesicher. Insgesamt 13 Lifte und Bahnen führen auf bis auf eine Höhe von 1.900 Metern.

Während es im deutschen Teil eher Ski-Anfängern und Familien behagen dürfte, finden versierte Skifahrer und Snowboarder an der Steinplatte in Österreich größere Herausforderungen. Die Anfahrt ab München hierher dauert kaum eine Stunde, so reisen gerade am Wochenende auch viele Städter zur ausgedehnten Winterwanderung an.

Stimmen die Schneeverhältnisse, kommt der Spaß ganz von allein. (Quelle: Thinkstock)
Stimmen die Schneeverhältnisse, kommt der Spaß ganz von allein.
Bild: Thinkstock


Skifahrer und Snowboarder, die es ins Berchtesgadener Land zieht, finden die höchste Schneesicherheit am Jenner, wo es auf bis zu 1.800 Meter hinaufgeht. Mangelt es talwärts doch einmal am passenden Untergrund, sorgen weit über 100 Schneekanonen für ausreichend Ersatz.

Testergebnis der Plattform skigebiete-test.de ist übrigens, dass sich die schneesicheren Gebiete auch im allgemeinen Wintersport-Ranking sehr gut schlagen.

Spitzenreiter bei der Vielfalt der Angebote ist hier die Skiregion Oberstdorf mit dem Nebel- und Fellhorn. Rang zwei geht an Winkelmoosalm-Steinplatte und auch Garmisch-Partenkirchen mit der benachbarten Zugspitze greift auf Rang drei noch nach den Sternen.

Hier bieten wir Ihnen auch einen Überblick über die schneesichersten Wintersportgebiete in Österreich, in der Schweiz,  in Frankreich und in Südtirol.

ISPO (Quelle: ISPO)
Ein Beitrag von ISPO.com, Redaktion
Kommentare
Top Themen
ISPO Newsletter
ISPO Newsletter
Jetzt anmelden
Social Media