ISPO.com is also available in English ×
 Die besten Trailrunning-Strecken der Welt
Running | 30.06.2016

Trailrunning – die besten Strecken der Welt

Die besten Trailrunning-Strecken der Welt

Die besten Trailrunning-Strecken der Welt	 . Viele Gebirgslandschaften sind zugleich die schönsten Trailrunning-Strecken der Welt   (Quelle: Thinkstock )
Viele Gebirgslandschaften sind zugleich die schönsten Trailrunning-Strecken der Welt
Bild: Thinkstock
Artikel teilen:
Artikel bewerten:
Keine Region der Welt ist vor Trailrunnern sicher: Ob Wüsten, Gletscher oder die höchsten Berge – überall trifft man inzwischen auf Läufer, denen kein Outdoor-Terrain zu steil oder zu unwegsam ist. Zu den begehrtesten Strecken im Trailrunning gehört die Gipfelwelt der Erde. Hier sind fünf der besten Adressen weltweit.

Auch bei wem es (noch) nicht zu Ultra-Läufen mit tausenden Höhenmetern reicht, kann sich die Highlights der Trailrunning-Strecken „laufend“ erobern. Die imposantesten Gebirgsregionen dieser Welt stehen dabei an erster Stelle, aber auch Canyons und die Antarktis sind angesagt. Diese fünf Trailrunning-Strecken sollten Sie erlebt haben!


Top-Trailrunning-Strecke Nr. 1: Einmal Eiger-Nordwand bitte!

Die Alpen sind für Trailrunner weltweit eine der angesagtesten Destinationen. Wer mit der Höhenluft kein Problem hat, kann sich im Sommer bei gutem Wetter ins filmreife Bergpanorama von Eiger, Mönch und Jungfrau in die Schweiz begeben.

Bei entsprechender Erfahrung und guter Fitness lässt sich dort wunderbar auf den Bergsteigerpfaden rund um die Gipfel laufen. Wem das zu riskant ist, erhält fachkundige Unterstützung beim Eiger Ultra Trail und startet hier zum Beispiel auf einer der kürzeren Strecken. Neben der eigentlichen Ultra-Distanz über 101 km stehen zur Wahl: 51km, erstmals im Jahr 2016 auch 35 km und der „Genuss Trail“ zum Schnuppern mit 16 km und 960 Höhenmetern durch Wald und Wiesen.

Beim 35 km-Trail sind 2.500 Höhenmeter zu bezwingen, dafür erlebt man den Mythos der Eiger Nordwand hautnah – der Traum jedes Alpinisten. Start und Ziel des Eiger Ultra Trails ist in Grindelwald.

Top-Trailrunning-Strecke Nr. 2: Sporturlaub am Meer

Die portugiesische Insel Madeira ist mehr als ein Urlaubsparadies. Sie ist auch ein Trail-Dschungel. Man muss sich ins Landesinnere begeben und von dort aus – wahlweise auf kürzeren oder längeren Distanzen – Richtung Strand laufen.

Wer es geplant liebt, macht zum Termin des Madeira Island Ultratrails Sporturlaub am Meer. Dort werden außer dem Ultra auch drei kürzere Läufe angeboten, die an verschiedenen Punkten der Insel starten, aber alle grandios an der Strandpromenade von Machico ihr würdiges Ziel finden.

Die Extrem-Distanzen führen über 115 beziehungsweise 86 km. Trailrunning-Fans ohne Extremsport-Erfahrung können sich beispielsweise an 40 und 17 km versuchen, die „nur“ 870 bzw. 90 Höhenmeter beinhalten.

Eine Besonderheit der Trails auf Madeira sind die vielen Treppen im bergigen Hinterland, die den Muskeln alles abverlangen. Auch die hohe Luftfeuchtigkeit und die großen Temperaturunterschiede fordern eine gute Vorbereitung und stabile Fitness.

Top-Trailrunning-Strecke Nr. 3: Und ewig grüßt das Matterhorn

Das Matterhorn als Inbegriff von Alpenidylle und Ski Alpin steht im Sommer im Zentrum des Trailrunnings. Beim Matterhorn Ultraks in der Schweiz kann der imposante Gipfel allseits sichtbar auf verschiedenen Strecken von 16 bis 46 km umrundet werden kann.

Besonders imposant: Beim K30 über 31,5 km wird als Highlight eine Hängebrücke über der Gletscherschlucht überquert. Ausgangspunkt für alle Trail ist Zermatt.

Der Beiname „Ultraks“ steht übrigens für eine ganze Serie von Trailrunning Events, die an den spektakulärsten Berggipfeln Europas stattfinden.


Top-Trailrunning-Strecke Nr. 4: Auf in die Schlucht!

Frankreich gilt als die Wiege des Trailrunnings in Europa und gerade im Süden des Landes finden sich ideale Bedingung zum naturnahen Laufen. Der Veranstaltungsort des Trail-Kult-Events Verdon Canyon Challenge ist dabei auch jenseits des Termins eine Top-Destination fürs Trailrunning.

Die Trails führen in verschiedenen Höhen um den See Lac du Croix. Atemberaubend sind die Abschnitte in der anschließenden Verdon-Schlucht. Bei der Challenge selbst gibt es organisierte Strecken über die Distanz von 80, 60, 30 und 10 Kilometern.

Top-Trailrunning-Strecke Nr. 5: zu den Pinguinen in die Antarktis

Spektakulärer geht's es wohl kaum noch: In einer Kulisse aus Eisbergen laufen, mit Pinguinen als Zuschauern – das bedeutet Trailrunning in der Antarktis. Dieses einmalige Vergnügen will allerdings organisiert sein, und es kostet auch eine ordentliche Stange Geld.

Einmal im Jahr im Frühling findet bei Temperaturen um den Gefrierpunkt auf King Georg Island der Antarctica Marathon statt, der auch eine Halbmarathon-Strecke beinhaltet. Der Rundparcours über die Insel führt größtenteils über Schotterstraßen, teilweise auch über Eis und Schnee an mehreren Forschungsstationen entlang.

Über ausgewählte Reiseanbieter, wie Marathon Tours & Travel, lässt sich ein Komplettpaket mit Flug, zehntägiger Übernachtung und Startberechtigung buchen. Allerdings sind die streng reglementierten 100 Plätze trotz der stolzen Gebühr von bis zu 10.000 Euro immer schnell ausgebucht. Zumindest für 2017 und 2018 ist die Anmeldung schon geschlossen.  

ISPO (Quelle: ISPO)
Ein Beitrag von ISPO.com, Redaktion
Kommentare
Top Themen
ISPO Newsletter
ISPO Newsletter
Jetzt anmelden
Social Media