ISPO.com is also available in English ×
 Wandern: Die fünf schönsten Ziele für Familien in Bayern
Outdoor | 17.05.2016

Top 5: Familien-Wanderziele in Bayern

Wandern: Die fünf schönsten Ziele für Familien in Bayern

Wandern: Die fünf schönsten Ziele für Familien in Bayern. Rund-Wanderung auf der Fraueninsel im Chiemsee (Quelle: Thinkstock )
Rund-Wanderung auf der Fraueninsel im Chiemsee
Bild: Thinkstock
Artikel teilen:
Artikel bewerten:
Zum Wandern nach Bayern? Das ist eine gute Wahl! Die Wiesen sind grün, die Berge hoch und die Biergläser größer, als man so denken mag. An schönen Routen aller Couleur herrscht kein Mangel – hier sind fünf der schönsten speziell für Familien mit Kindern.

Ob Unter-, Mittel- oder Oberfranken, Nieder- oder Oberbayern, Oberpfalz oder Schwaben – schön ist es in Bayern überall. An den Besucherzahlen lässt sich das ablesen, denn kein deutsches Bundesland ist beliebter. Gerade Wanderfreunde wissen das satte Grün der Landschaft zu schätzen, die lieblichen Täler, die weiten Ausläufer der Alpen und nicht zuletzt die vielen Strecken entlang der Flussläufe und rund um die Seen. Bayern ist Lebensart, in den Biergärten genießt man die Sonne und das Wandern wird so immer auch zum kulinarischen Erlebnis. Bayerische Gemütlichkeit für die Erwachsenen, Spielplätze und Natur zum wilden Toben für die Jüngeren – beim Wandern in Bayern lässt es sich aushalten. Mehr als das, es ist ein Genuss – gerade an diesen fünf Orten.


Wandern für Spaß und Gesundheit – Tour 1 – Chiemsee

Bayern hat kein Meer? Hat es doch, denn Bayern hat den fast 80 Quadratkilometer großen Chiemsee. Für einen Familienausflug mit gleich zwei schönen Insel-Wanderungen ist das „bayerische Meer“ ein Traumziel: Von Prien aus geht es zunächst mit dem Boot hinüber zur Herreninsel, wo das berühmte Schloss Herrenchiemsee – erbaut im Auftrag von König Ludwig II. – Besucher empfängt. Vom Bootsanleger ist man beim ruhigen Wandern zu Fuß eine knappe halbe Stunde unterwegs, kann aber auch die Pferdekutsche nutzen.

Nach der Schlossbesichtigung geht es mit dem Schiff weiter zur Fraueninsel, die sich beim Wandern in einer halben Stunde vollständig umrunden lässt. Am Weg liegen mehrere Restaurants und Stände, an denen es frischen Räucherfisch gibt. Auf der Fraueninsel kann man auch übernachten – ein besonderer Genuss, da nach dem Ablegen der letzten Fahre mit den Tagestouristen Ruhe einzieht.

Wandern für Spaß und Gesundheit – Tour 2 – Burmsee bei Klais

Schöne Plätze zum Baden gibt es in Bayern überall – nicht zuletzt an der Seenplatte mit Ammersee und Starnberger See im Südwesten von München – aber so schöne wie am Barmsee bei Klais? Da muss man schon lange suchen.

Dank der gut halbstündigen Wanderung bis zur Badestelle ist es hier oft menschenleer, die Kulisse des Karwendelgebirges aber immer großartig. Vom Bad erfrischt kann man aus der Tour eine rund 12 Kilometer lange Rundwanderung machen, die um den Grub-, Barn- und Tennsee führt, über die Buckelwiesen am Tonihof östlich von Klais und dann über einen uralten Säumerpfad aus der Antike zurück nach Klais. Ein gutes Mahl im Sonnenhof mit Kinderspielplatz haben sich nun alle verdient!

Wandern für Spaß und Gesundheit – Tour 3 – Ammersee

Aller guten Dinge sind drei – noch ein See. Erneut startet die Wanderung mit einer Bootsfahrt, von Herrsching geht es über den Ammersee nach Breitbrunn. Der rund sechs Kilometer lange Rückweg wird dann im Familienverbund zu Fuß bewältigt, auf einem schattigen Uferpfad. Immer wieder laden Badestellen unter den ausladenden Bäumen zum Verweilen und zur Abkühlung ein. Unterwegs lassen sich viele Vögel beobachten, die hier ihren „Stammsitz“ haben. Der Schilfbereich am See darf gerade zur Brutzeit der Vögel nicht betreten werden.


Wandern für Spaß und Gesundheit – Tour 4 – Nürnberger Land

Im Osten Nürnbergs, in der Fränkischen Schweiz, wechselt die Landschaft zwischen idyllischen Flusstälern, dichten Wäldern und weiten Wiesen und Feldern. Ein Wanderparadies für Familien, mit Angeboten vom leichten Bergsport bis zur mehrtägigen Genusstour. Eine schöne Route mit Ausblick auf die Frankenalb führt vom Bahnhof Ottensoos in rund 14 Kilometer auf den Moritzberg, wo ein Berggasthof mit Biergarten für die Mühen des Aufstiegs entschädigt. Ein weiterer Höhepunkt der Tour steht aber noch bevor: Nach dem Abstieg gen Haimendorf erreicht man in Richtung Hüttenbach-Schlucht den „Klingenden Wasserfall“, rund vier Meter hoch und je nach Wetterlage ein rauschender Sturzbach oder ein tröpfelndes Rinnsal. Über Schönberg und das Jungfernholz geht es nach Lauf an der Pegnitz. Von hier fährt der Zug nach Ottensoos zurück. 

Wandern für Spaß und Gesundheit – Tour 5 – Denkalm bei Lenggries

Wer sich selbst für den Bergsport begeistert, wird auch den Nachwuchs von den Freuden einer Bergtour überzeugen können. Je öfter man gemeinsam auf den Höhenzügen unterwegs ist, desto schwieriger dürfen die Touren sein. Eine Bergwanderung der leichten Art führt auf die Denkalm hoch über Lenggries, wobei zwei Wege zur Wahl stehen: Kaum eine halbe Stunde dauert der Aufstieg, der vom Tratenbach aus nach links ausgeschildert ist. Selbst mit dem Kinderwagen ist diese Strecke zu meistern. Wendet man sich nach rechts, ist schon mehr Kondition gefragt. Hier sind die Forstwege steiler und zwischen den letzten Schotter-Passagen kann es auch matschig werden. Für die Jüngeren ist das allerdings eher ein Vergnügen. Auf diesem Weg erreicht man die Denkalm in circa anderthalb Stunden. Hier gibt’s eine zünftige Brotzeit auf der großen Terrasse. Wer will, kann mit der Wahl der jeweils anderen Route eine Rundstrecke aus dem Bergausflug machen.
  

ISPO (Quelle: ISPO)
Ein Beitrag von ISPO.com, Redaktion
Kommentare
Top Themen
ISPO Newsletter
ISPO Newsletter
Jetzt anmelden
Social Media