ISPO.com is also available in English ×
 Mit dem Bike ans Meer: Top-Fahrradtouren in Schleswig-Holstein
Outdoor | 27.04.2016

Die schönsten Fahrrad-Touren in Schleswig-Holstein

Mit dem Bike ans Meer: Top-Fahrradtouren in Schleswig-Holstein

Mit dem Bike ans Meer: Top-Fahrradtouren in Schleswig-Holstein. Seeluft tanken – Deichtour mit dem Bike auf Fehmarn  (Quelle: Thinkstock )
Seeluft tanken – Deichtour mit dem Bike auf Fehmarn
Bild: Thinkstock
Artikel teilen:
Artikel bewerten:
Den Sommerurlaub faul am Strand verbringen? Warum nicht, doch etwas Abwechslung steigert den Genuss, und wer sich ab und zu aufs Bike schwingt, tut gleich etwas für die Gesundheit. Auf einer Radtour lernt man Land und Leute kennen – am besten auf dieses Routen.

Sommer, Sonne, Meer – mit Schleswig-Holstein verbinden die meisten Reisenden erholsame Stunden am Strand und pures Urlaubsfeeling. Dass Deutschlands nördlichstes Bundesland neben Wellenreiten und Meeresspaß auch einige der schönsten Strecken für Radtouren zu bieten hat, gerät dabei gern in Vergessenheit. Statt sich von morgens bis abends im Strandkorb zu aalen, wäre eine kleine Tour mit dem Bike doch eine tolle Alternative, oder? So tut man etwas für Fitness und Gesundheit und bekommt ganz nebenbei ein großartiges Nord-Panorama geboten.


Ob entlang der Seen und Wälder im holsteinischen Hinterland oder über ausgedehnte Marschen mit Meerblick an der Küste – Deutschlands Norden hat für jeden etwas zu bieten. Und wer mit den Weiten des friesischen Flachlands nicht so viel anfangen kann, auf den wartet in der Holsteinischen Schweiz sogar eine äußerst Bike-freundliche Hügellandschaft.

Mit dem Bike auf der Insel Fehmarn

Zu den beliebtesten Reisezielen an der deutschen Ostsee-Küste gehört die Insel Fehmarn. Mit nur etwas über 12.000 Einwohnern lädt das nordische Eiland dazu ein, mal so richtig abzuschalten. Was gibt es da Schöneres, als sich bei strahlendem Sonnenschein aufs Bike zu schwingen und am Strand entlang zu radeln.

Gestartet wird in dem Fährort Puttgarden im Norden der Insel. Von dort aus geht es zunächst in östlicher Richtung nach Marienleuchte und weiter direkt am Strand entlang nach Süden. Der weite Meerblick und die herrliche Seeluft sprechen für sich und die Ostsee lädt zur erfrischenden Abkühlung ein. Über Klausdorf, Gahlendorf und Vitzdorf geht es schließlich weiter ins Innere der Insel bis zum Burger Binnensee und der Burgruine Glambeck aus dem 13. Jahrhundert.

Entlang der ehemaligen Inselbahn erreicht man Burg – hier ist vor allem die historische Altstadt einen Abstecher wert. Über Niendorf und Bannesdorf geht es schließlich zurück zum Ausgangspunkt. Für die rund 25 Kilometer lange Strecke mit dem Bike sollten etwa eineinhalb Stunden eingeplant werden. Ein besonderes Maß an Fitness ist nicht erforderlich.

Seen-Tour in der Holsteinischen Schweiz

Ein völlig anderes Bild bietet sich im Landesinneren Schleswig-Holsteins. Gestartet wird in der 10.000-Seelen-Gemeinde Bad Malente. Von dort aus geht es zunächst entlang des Dieksees durch das bewaldete Gebiet des Staatsforsts Eutin. Das Strandbad lädt zum Schwimmen im Dieksee ein. Weiter geht es zum angrenzenden Behler See und dem historischen Kurort Timmdorf. Durch Wiesen und Felder führt die Route nun kurz nordwärts am Schmarksee vorbei, bis es in einem weiten Bogen wieder Richtung Süden über das Gut Behl zum Behler See geht. Hier sticht besonders die Insel Großer Wardar ins Auge, die im Frühling als Brutstätte für Sturm- und Lachmöwen dient.


Nächste Etappe der Seen-Tour ist der Schöhsee, Heimat zahlreicher Wasservögel wie Eisvogel oder Seeadler. Nachdem die Stadt Plön mit dem über 300 Jahre alten Schloss passiert worden ist, führt der Weg mit dem Bike vorbei am tiefsten See Schleswig-Holsteins, dem Großen Plöner See, bis wir das gegenüberliegende Ufer des Behler Sees erreichen. Durch ein Naturschutzgebiet mit zahlreichen kleineren Weihern und Seen geht es über Kieselwege wieder durch den Eutiner Staatsforst und schließlich zurück nach Bad Malente.

Für die 25 Kilometer lange Bike-Tour sollte man, durch die teilweise etwas schwierig zu fahrenden Kieselwege, ein gewisses Maß an Fitness mitbringen. Fahrtzeit: circa zwei Stunden.

Mit dem Bike entlang der Ostseeküste

Gestartet wird in der Lübecker Bucht, genauer gesagt, in Travemünde. Nachdem man sich hier an der Strandpromenade, der alten Vogtei oder der Viermastbark „Passat“, dem Wahrzeichen der Stadt, satt gesehen hat, geht es nordwärts direkt an der Küste entlang, vorbei am Brodtener Ufer bis nach Niendorf. Die malerische Strecke bietet einen unvergleichlichen Blick auf die Ostsee und dürfte die Herzen von Bikern und Naturliebhabern höher schlagen lassen. Während sich zur Rechten die See erstreckt, bietet sich zur Linken ein einzigartiger Blick auf die friesische Fauna mit ihren zahlreichen Vogelarten – ideal, um der Gesundheit etwas Gutes zu tun und die Seele baumeln zu lassen. In Niendorf selbst gibt es für Freunde der Ornithologie auch die Möglichkeit, einen der größten Vogelparks Deutschlands zu besuchen. Über 250 heimische und exotische Vogelarten können hier bewundert werden.

Nach einem kurzen Abstecher zum Hafen – und einem Fischbrötchen – hat man wieder genug Energie für den Rückweg. Über Brodten geht es diesmal durchs Landesinnere zurück nach Travemünde. Für die gut 16 Kilometer lange Strecke benötigen Radler mit durchschnittlicher Fitness rund zwei Stunden. 

ISPO (Quelle: ISPO)
Ein Beitrag von ISPO.com, Redaktion
Kommentare
Top Themen
ISPO Newsletter
ISPO Newsletter
Jetzt anmelden
Social Media