ISPO.com is also available in English ×
 Hier geht’s rund – mit dem Bike durch das Saarland
Outdoor | 27.04.2016

Die schönsten Fahrrad-Touren im Saarland

Hier geht’s rund – mit dem Bike durch das Saarland

Hier geht’s rund – mit dem Bike durch das Saarland . Ein Einstieg der lohnt: mit dem Bike an der Saarschleife (Quelle: Thinkstock )
Ein Einstieg der lohnt: mit dem Bike an der Saarschleife
Bild: Thinkstock
Artikel bewerten:
Das Saarland gehört zu den wärmsten Regionen Deutschlands, Touren mit dem Bike sind bis in den Spätherbst hinein ein Genuss. Dank der überschaubaren Ausdehnung bietet sich die einmalige Chance, ein Bundesland komplett im Sattel zu umrunden. Die schönsten Routen im Saarland.

Es sind vor allem Rundtouren aller Art, die im Saarland für Zweirad-Furore sorgen. Ob Blumengarten-Runde, Hochwälder Runde oder Saarschleifen-Runde, immer geht es zum Ausgangspunkt zurück. Nur wer die rund 110 Kilometer am Saar-Ufer entlangradelt, ist stets von Süden nach Nordwesten unterwegs. Die größte aller Rundfahrten im Land aber bietet der Saarland-Radweg, vom ADFC als Qualitätsradroute geadelt und zugleich die wohl bekannteste Radroute des Landes.


Radeln für Fitness und Gesundheit – der Saarland-Radweg

„Kleines Land, große Route“, titelt der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club, ADFC. Die Rede ist vom 354 Kilometer langen Saarland-Radweg, der einen kurzen Abstecher ins benachbarte Frankreich einschließt. Auch wenn man die Rundtour überall beginnen kann, ist das gut erreichbare Saarbrücken ein idealer Ausgangspunkt. Von hier geht es über Saargemünd in Lothringen zunächst entlang der Blies und dann über einen ehemaligen Bahndamm nach Blieskastel. Die barocke Innenstadt mit dem Rathaus aus dem 18. Jahrhundert ist unbedingt eine Besichtigung wert. Wenn die Fitness stimmt, kann auch ein kurzer Abstecher zum sieben Meter hohen Gollenstein eingeplant werden.

Hinter Blieskastel öffnet sich die Landschaft, der Blick schweift weit, wenn es ohne größere Steigungen durch den Naturpark Saar-Hunsrück dem Schwarzwälder Hochwald entgegengeht. Vom Peterberg, mit 584 Metern eine der höchsten Erhebungen des Saarlands, genießt man den unverstellten Ausblick über die Gemeinde Nonnweiler und darüber hinaus. Nach reizvoller Fahrt durch die hügelige und seenreiche Landschaft wartet hinter Mettlach – mit einem kurzen Abstecher – ein weiterer Höhepunkt der Tour: die berühmte Saarschleife.

Fitness und Gesundheit müssen stimmen, um den folgenden Streckenabschnitt per Bike zu bewältigen und so die üppige Weinlandschaft im Grenzland zwischen Luxemburg, Deutschland und Frankreich zu erreichen. Gleich mehrere Steil-Passagen sind mit dem Bike zu bewältigen. Für die Anstrengung wird der Rad-Tourist nicht nur mit der reichen Weinlandschaft belohnt, sondern erreicht auch die ausgedehnten Obstwiesen des Saargaus. An der Mosel und an der französischen Grenze entlang geht es zurück in Richtung Süden, bis die Saar und kurze Zeit später auch Saarbrücken wieder erreicht werden.

Sieben-Weiher-Tour – 29 Kilometer Genuss mit dem Bike

Die Sieben-Weiher-Tour im Westen von Blieskastel ist nicht einmal 29 Kilometer lang, enthält kaum heftige Steigungen oder Abfahrten und ist doch geeignet, einen ganzen, langen Tag zu verbringen. Das gilt umso mehr, wenn die Sonne vom Himmel lacht, denn es gibt zahlreiche Möglichkeiten zur Rast und Einkehr, auch direkt an den Weihern entlang der Strecke.

Los geht die Fahrt in St. Ingbert in nordöstlicher Richtung, ein blau-grünes Froschlogo markiert den richtigen Weg. Vorbei am Wombacher Weiher führt die Tour zunächst ein Stück bergan und dann immer am Waldrand entlang zum Glashütter Weiher. Offiziell gebadet werden darf hier leider nicht, eine Picknick-Wiese lädt jedoch zur Rast und mit der Rohrbacher Glashütte ist auch der nächste Biergarten nicht weit.


Nach der Stärkung geht es erneut einige Meter bergan. Hinter der Landstraße und Bahnlinie öffnet sich nun eine üppige Tallandschaft, wieder mit mehreren Weihern und weiteren Möglichkeiten, sich kulinarisch verwöhnen zu lassen. Eine empfohlene Adresse ist zum Beispiel das historische Hotel-Restaurant Annahof am Würzbacher Weiher, das unter anderem Flammkuchen serviert.

Nach Umrundung des Würzbacher Weihers wenden wir das Bike Richtung Westen und erreichen so über Oberwürzbach und Reichenbrunn wieder St. Ingebert. Auch auf dieser Strecke locken mehrere Wirtshäuser, Biergärten und einige Sehenswürdigkeiten wie das historische Waschhaus in Oberwürzbach.

Schaumberg-Runde – Radeln für Fitness und Gesundheit

38 Kilometer intensives Bike-Workout gefällig? Dann testen Sie Ihre Fitness auf einer Runde rund um den Schaumberg. Wer die Distanz in fünf Stunden schafft, dürfte sich einer guten Gesundheit erfreuen – denn hier ist zwar kein Hochgebirge, aber es geht doch beständig auf und ab.

Start und Ziel der Fitness-Tour ist auf dem Marktplatz von Tholey. Die Rundfahrt mit dem Bike führt über Winterbach, St. Wendel und Oberthal. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten zur Einkehr. Sehr lohnend ist ein Besuch des Schaumbergturms mit einem spektakulären Blick über das Saarland.

ISPO (Quelle: ISPO)
Ein Beitrag von ISPO.com, Redaktion
Kommentare
Top Themen
ISPO Newsletter
ISPO Newsletter
Jetzt anmelden
Social Media