ISPO.com is also available in English ×
 Die schönsten Wasserplätze zum Stand-up-Paddling im Norden
Action-Sports | 03.04.2016

Stand-up-Paddling in Norddeutschland

Die schönsten Wasserplätze zum Stand-up-Paddling im Norden

. Stand-Up-Paddling – Outdoor-Vergnügen von sportlich bis entspannt (Quelle: Thinkstock )
Stand-Up-Paddling – Outdoor-Vergnügen von sportlich bis entspannt
Bild: Thinkstock
Artikel teilen:
Artikel bewerten:
Die Lust am Stand-up-Paddling (SUP) hat ganz Deutschland erfasst, doch nirgends ist man enger mit dem Wassersport verbunden als im Norden. Hier, in Hamburg und Bremen, Niedersachsen und Schleswig-Holstein, wird das Wasser zur sportlichen Outdoor-Spielfläche, hier werden die Trends gesetzt. Kein Wunder, dass SUP-Fans die Qual der Wahl haben.

Werfen wir zunächst einen Blick auf die Stand-Up-Paddling-Angebote in Hamburg und Bremen: 

Stand-up-Paddling in Hamburg

SUP mit Strandfeeling aber dennoch direkt zwischen den Alstervillen, diese Kombination bietet nur Hamburg. In Mühlenkamp haben sich die „SUP-Legionäre“ den Traum einer SUP-Beach-Party-Oase erfüllt und lassen die sportlichen Gäste profitieren – ein Outdoor-Vergnügen, das süchtig macht. 


Angeboten werden Kurse für alle Leistungsstufen, wahlweise am Wochenende oder an Werktagen. Dazu gibt’s die Sundowner Tour für all jene, die es vom Lernenden zum SUP-Genießer geschafft haben. Auf der Webseite der SUP Legion LLC erfährt man nicht nur den genauen Ort und die Zeiten, sondern kann sich im Bereich „Börse“ auch günstig mit Material eindecken, je nach Verfügbarkeit.

Stand-up-Paddling in Bremen

Wer sich in Bremen im Stehpaddeln üben will, kommt an der Surfschule-Bremen am Sportparksee kaum vorbei. SUP-Fitness heißt hier das Motto, denn der Schwerpunkt der Wassersport-Angebote liegt eindeutig im sportlichen Bereich. Angeboten werden verschiedene „SUP-FIT“-Kurse für jeweils vier bis acht Teilnehmer, aber auch ein Grundkurz für Neulinge im SUP-Sport.

Die Surfschule-Bremen liegt im Nordosten der Hansestadt. Die Saison beginnt im April/Mai und endet im November. Wer keinen Kurs belegen will, kann auch einfach ein Board leihen. Informationen und Kontaktdaten sind hier abrufbar.

Stand-up-Paddling in Niedersachsen

Stand-up-Paddling an der Nordsee, das ist etwas anderes als auf dem Baggersee. Denn auch wenn man den Wind zum Stehpaddeln nicht braucht, bläst er doch häufig kräftig. Das Vergnügen des Stand-up-Paddelns schließt also eine gewisse Aufregung ein. Etwas Gefühl für die richtige Balance kann da nicht schaden.

Schöne Orte für den Wassersport, speziell SUP-Sport, an der Nordsee gibt es viele, in Wangerooge, Spikeroog und Norddeich zum Beispiel. Wir begeben uns an den Strand im äußersten Südwesten von Norderney, zur Happy Surfschule – die ihrem Namen auch beim Stand Up Paddling-Programm gerecht wird. Trotz Nordsee-Zugang erwarten die Stehpaddler hier beste Verhältnisse, denn das Wasser ist flach und das Wattenmeer landschaftlich reizvoll.


Die Kurse bauen aufeinander auf, so geht es also im Grundkurs zunächst um die Balance und die richtige Technik, um das Brett steuern zu können. Danach erst startet man zur ersten Tour, zu den Sandbänken im Wattenmeer oder direkt hinein in die Wellen – die allerdings nicht höher als einen Meter sein dürfen. Die Webseite bietet alle Informationen, auch zum Wind- und Kitesurfen beziehungsweise Wellenreiten. So ein Urlaub ist schließlich lang.

Stand-up-Paddling in Schleswig-Holstein

Die Liste der Anbieter für Stand-up-Paddling ist lang, wobei das Gros der SUP-Schulen letztlich an der Ostsee zuhause ist. Kiel, Fehmarn und Niendorf, Maasholm oder Pelzerhaken – entlang der Küstenlinie wird sich für Outdoor-Sportler immer eine Möglichkeit zum Stehpaddeln finden.

Ein Rundum-Angebot von Stand-up-Paddling bis zum Drink im Strandkorb bietet der „Tatort Hawaii“ am schönen Steiner Strand vor den Toren Kiels. In der Saison werden neben den Surf- auch täglich SUP-Kurse angeboten. Wer schon Grundkenntnisse besitzt, kann sich für zehn Euro die Stunde ein Brett leihen.

Da das Stand-up-Paddling auf Hawaii entwickelt wurde, kann man im Tatort Hawaii nichts wirklich falschmachen. Nach dem Wassersport lockt die Dünenterrasse mit einem Blick über Strand und Meer.  

ISPO (Quelle: ISPO)
Ein Beitrag von ISPO.com, Redaktion
Kommentare
Top Themen
ISPO Newsletter
ISPO Newsletter
Jetzt anmelden
Social Media