ISPO.com is also available in English ×
 Zu Besuch bei den Stadtmusikanten an der Weser
Outdoor | 25.03.2016

Wandern in Bremen

Zu Besuch bei den Stadtmusikanten an der Weser

. Auf Entdeckungsreise am Meer im Bundesland Bremen (Quelle: Thinkstock )
Auf Entdeckungsreise am Meer im Bundesland Bremen
Bild: Thinkstock
Artikel bewerten:
Das Bundesland Bremen grenzt an die Nordsee und wird landschaftlich vom Lauf der Weser geprägt – von der Wesermünder Geest, den Marschen, dem riesigen Hafengebiet von Bremerhaven und den Uferpromenaden der Stadt Bremen. Wandern kann man in dieser wasserreichen Region mit viel Abwechslung – hier einige empfehlenswerte Routen.

Wer Bremen zu Fuß erobern will, kann die Stadtbesichtigung mit einer lohnenden Wanderung entlang der Weser verbinden. Je nach Programm und Route ist man dabei den ganzen Tag sportlich unterwegs. Die Mischung aus Sightseeing und Wanderung geht durchaus an die Substanz, immerhin hat man am Abend gut und gern 15 Kilometer in den Beinen.


Wanderung durch Bremen und entlang der Weser

Ihren Ausgangspunkt nimmt die Tour in der Bremer Innenstadt, für Zugreisende gleich am Bahnhof. Von hier geht es in Richtung Süden, die Bahnhof- und Herdertorstraße immer geradeaus bis über den Stadtgraben. So gelangt man, vorbei an der Windmühle am Wall, zur berühmten Böttcherstraße. Hier ist die Kunst in Bremen zuhause. Das Rathaus, das berühmte Denkmal der Bremer Stadtmusikanten, der Dom – zahlreiche Orte lohnen eine längere Besichtigung. Ist die Weser schließlich überquert, gelangt man beim Wandern schon nach wenigen Metern an die Kleine Weser, einen Seitenarm, der sich an der nahegelegenen Bürgermeister-Schmidt-Brücke erst gebildet hat. Die Wanderung folgt der Kleinen Weser Richtung Nordosten, überquert sie schließlich und umrundet am südlichen Ufer den Werdersee. Nach circa drei Kilometern erreicht man die Karl-Carstens-Brücke, wechselt erneut die Uferseite und macht sich auf der schmalen Landzunge zwischen Weser und Kleiner Weser hinter dem Habenhauser Deich durchs Grün und die Sportanlagen auf den Rückweg Richtung Altstadt.

Wattwanderung bei Bremerhaven

Das Nordseebad Wremen liegt direkt am Meer, man kann mit dem Auto bis auf den Strand fahren. Hier ist die Luft salzig und der Fisch fangfrisch, von hier geht es zwischen Mai und Oktober hinaus aufs Watt. Die geführten Wanderungen – Unerfahrene sollten sich nie allein auf den Weg machen – dauern rund 2,5 Stunden und führen in eine faszinierende Welt, die eben noch von der See überspült war. Die Kosten für die Wattwanderung in der Gruppe liegen bei knapp fünf Euro pro Person.


Unterwegs auf dem Geeste-Wanderweg

Strenggenommen befinden wir uns beim Watteinstieg in Wremen bereits in Niedersachsen, aber die Seestadt Bremerhaven ist kaum eine halbe Stunde Fahrt entfernt und kann im Anschluss noch zu Fuß erobert werden. Besonders attraktiv ist der Geeste-Wanderweg, der sich aus der Innenstadt heraus durch die Wiesen der Geest und Marsch zieht. Der rund sieben Kilometer lange Weg – ein idealer Startpunkt ist das Restaurant-Café Villa Seebeck an der Deichstraße – ist nicht nur bei Wanderern beliebt, sondern zieht auch Jogger und Radfahrer an. Wer beim Wandern unterwegs pausieren will, kann sich – bitte schweigend – zu einem der Angler am Ufer gesellen oder den Wendepunkt an der Schiffdorfer Stauschleuse zur Einkehr nutzen. Im ehemaligen Schleusenwärterhäuschen mit Biergarten gibt’s Matjesbrötchen, Bier und vieles andere mehr. So gestärkt geht es auf den Rückweg. Nach einer reichlichen Stunde ist die Villa Seebeck wieder erreicht und die Lungen sind mit frischer Seeluft gefüllt. Für die Gesundheit und ein Plus an Fitness ist an diesem Tag garantiert gesorgt.

Wandern in Bremen: Leuchtturm-Tour für Jung und Alt

Beim Wandern auf dieser Route geht Ihnen garantiert ein Licht auf, mehrere sogar. Eine Leuchtturm-Tour lässt sich in Bremerhaven ganz individuell zusammenstellen, denn die Auswahl ist groß und jeder eigene Leuchtturm besitzt seine ganz eigene Faszination. Der rot-weiße Pingelturm (Kaiserschleuse Ostfeuer) liegt noch dazu in direkter Nachbarschaft zum Zoo am Meer. Wer mit der Familie beim Wandern unterwegs ist, kann also noch einen Abstecher einplanen. Ebenfalls unmittelbar benachbart ist der Loschenturm, offiziell Oberfeuer Bremerhaven genannt, der fast wie eine neugotische Kirche wirkt, der Zwiebelturm (Unterfeuer Bremerhaven), Leuchtfeuer Geeste, Unterfeuer Sandstedt, Oberfeuer Nordmole, Unterfeuer Südmole und so weiter. Leuchtturm-Wanderungen setzten Fitness voraus, denn ist einer erreicht, wartet bereits der nächste. Aber die Gesundheit dankt uns den langen Gang am Meer, man spürt es unmittelbar und sofort.

ISPO (Quelle: ISPO)
Ein Beitrag von ISPO.com, Redaktion
Kommentare
Top Themen
ISPO Newsletter
ISPO Newsletter
Jetzt anmelden
Social Media