ISPO.com is also available in English ×
 Saarland, Land der prämierten Wanderwege
Outdoor | 25.03.2016

Wandern im Saarland

Saarland, Land der prämierten Wanderwege

. Wandern mit Ausblick – Touren an der Saarschleife (Quelle: Thinkstock )
Wandern mit Ausblick – Touren an der Saarschleife
Bild: Thinkstock
Artikel teilen:
Artikel bewerten:
Nirgends in der Bundesrepublik gibt es mehr prämierte Wanderwege als in der Region Saar-Hunsrück. Grund ist die Schönheit der Region, aber auch das besonders engmaschige Netz der „Traumschleifen“, also der erlebnisreichen Wanderwege. Wir widmen uns einmal mehr dem Wandern im schönen Saarland.

Vielleicht auch angelehnt an die berühmte Saarschleife bezeichnet man im Saarland besonders schöne Rundwanderwege als „Traumschleifen“. 45 Rundwege durch die traumhafte Landschaft sind als „Traumschleifen“ ausgewiesen, die einzeln erwandert oder kombiniert und dadurch beliebig verlängert werden können. Insgesamt gibt es sogar 111 dieser Traumschleifen für Wanderer entlang des Saar-Hunsrück-Steigs. Viele davon liegen jedoch jenseits des Saarlands auf dem Gebiet von Rheinland-Pfalz oder in Luxemburg.


Wandern für Fitness und Gesundheit: der Saar-Hunsrück-Steig

Traumettappen und zusätzlich viele Traumschleifen bietet im Saarland der Saar-Hunsrück-Steig, der zum schönsten Fernwanderweg Deutschlands gewählt wurde und die höchste Bewertung von allen bisher zertifizierten Wanderwegen erhielt. Mit insgesamt 410 Kilometern Länge, aufgeteilt auf 27 Tagesetappen, verläuft der Saar-Hunsrück-Steig auf dem Gebiet des Saarlandes und in Rheinland-Pfalz. Die ihn umgebenden Traumschleifen, also angrenzende oder nahegelegene Rundwanderwege, erstrecken sich zusätzlich auch auf Luxemburger Gebiet. 

Der hohe Anteil an Naturpfaden auf dem Saar-Hunsrück-Steig ist europaweit einmalig. Zu mehr als 70 Prozent geht es hier über natürliche Wege, über weichen Waldboden und schmale Graswege immer durch die felsige Region zwischen Mosel, Rhein, Saar und Nahe. Der Saar-Hunsrück-Steig ist in den vergangenen Jahren mehrfach erweitert worden.

Ein gutes Beispiel für eine Tagestour auf dem Saar-Hunsrück-Steigs ist die zweite Etappe. Sie führt 17,2 Kilometer durch urige Wälder und idyllische Weiher, an Bachläufen entlang von Hellendorf nach Mettlach. Durch das wildromantische Steinbachtal geht es zur Cloef, dem Aussichtspunkt über die berühmte Saarschleife.

Wandern für Fitness und Gesundheit: Auf den schönsten Wanderwegen Deutschlands

Kein anderes Bundesland hat so viele prämierte Wanderwege wie das Saarland vorzuweisen. In den Jahren 2005, 2006, 2007, 2009 und 2010 ging der Titel „Schönster Wanderweg des Jahres“ immer ans Saarland. Und das mit der höchsten Zahl an Erlebnispunkten, die bisher fürs Wandern vergeben wurde. Auf sensationelle über 80 von 100 möglichen Punkten brachten es der „Losheimer Felsenweg“ und die „Litermont-Gipfeltour“. Der vorgestellte Mettlacher Cloef-Pfad und weitere sieben Wanderwege im Saarland erzielten mehr als 70 Punkte, auch das sind bundesweit absolute Spitzenwerte.


Die Gegend um Losheim ist zum Wandern besonders lohnend. Der am besten bewertete „Losheimer Felsenweg“ hat eine Länge von 13,4 Kilometer und startet und endet am Feuerwehrhaus in Losheim-Waldhölzbach. Gleich zu Beginn wird der bizarre Teufelsfels erstiegen, dann geht es ins idyllische Hölzbachtal, bergan auf den naturbelassenen Grenzpfad und wieder hinab ins urige Lannenbachtal. Dort sind allein fünf Bachquerungen mit Hilfe von Trittsteinen nötig, bevor hoffentlich trockenen Fußes die Aufstiege zum Bärenfels, zum Adelsfels, zur Römerburg und zum Schlangenfels anstehen. Wenn sich der dichte Wald lichtet, wird alle Mühe beim Wandern durch spektakuläre Ausblicke wettgemacht. Wer dann noch kann, schließt den Losheimer Schluchtenpfad an, dessen Name ebenfalls Programm für eine sensationelle Wander-Tour ist.

Wandern für Fitness und Gesundheit: Alpine Gipfeltour im Saarland

Fast alpines Wandern ist auf der ebenfalls hoch prämierten „Litermont Gipfel-Tour“ in Nalbach möglich. Auf zehn Kilometern Länge werden 425 Höhenmeter überwunden und es gibt echte Hochgefühle zu erleben: mächtige Felsen, abenteuerliche Schluchten, verwegene Auf- und Abstiege, Quellen, Bäche, imposante Ausblicke – nach Ansicht des Deutschen Wanderinstituts einer der schönsten Wege zum Wandern in Deutschland und aktuell bewertet mit 80 von 100 Erlebnispunkten.

Der Einstieg zur Litermont Gipfel-Tour ist an mehreren Stellen möglich, etwa von den Waldparkplätzen „Maldix“ und „Grauer Stein“ in Nalbach. Der urwüchsige „Wilderer-Trail“ führt zum sogenannten Felsensteig. Von dort aus ist eine spektakuläre Kletterpartie zum sagenumwobenen Litermont-Gipfelkreuz angesagt. Das gesamt Saar-Tal liegt dem Wanderer dann zu Füßen, ein grandioser Anblick. Auf dem Gipfel steht auch der Weidendom, eine lebende Kuppelkonstruktion aus Weiden und Birken mit einem Durchmesser von zehn Metern und freiem Blick zum Himmel. Über die Himmelsleiter und die Teufelsschlucht geht es abenteuerlich an Seilen zurück zum Ausgangspunkt nach Nalbach. 

ISPO (Quelle: ISPO)
Ein Beitrag von ISPO.com, Redaktion
Kommentare
Top Themen
ISPO Newsletter
ISPO Newsletter
Jetzt anmelden
Social Media