ISPO.com is also available in English ×
 Deutschlands Süden: Die besten Schwimmbäder für Sport & Spaß
Fitness | 17.03.2016

Hallenschwimmbäder in Süddeutschland

Deutschlands Süden: Die besten Schwimmbäder für Sport & Spaß

. Schwimmen zählt zu den beliebtesten Freizeitaktivitäten in Deutschland. (Quelle: Thinkstock)
Schwimmen zählt zu den beliebtesten Freizeitaktivitäten in Deutschland.
Bild: Thinkstock
Artikel teilen:
Artikel bewerten:
Schwimmen, das ist ein perfekter Ausgleich zum Alltagsstress. Zugleich ist es Fitnesstraining und eine effektive Methode zum Abnehmen, somit aktiver Gesundheitsschutz. Was will man mehr? In Bayern und Baden-Württemberg laden viele Hallenbäder zum Schwimmsport für ein rundum gutes Gefühl. Hier sind die besten Adressen.

Schwimmen steht in der Gunst der Deutschen ganz weit vorn. Laut einer Forsa-Umfrage im Auftrag der Techniker Krankenkasse folgt es nach dem Radfahren und dem Fitness-Training im Studio auf Platz drei – gemeinsam mit Walken und noch vor dem Joggen. In Bayern und Baden-Württemberg fehlt es nicht an Hallen, die sportliche Schwimmer herausfordern und zusätzlich Angebote für Spaß, Entspannung und Wellness liefern. Unwiderstehlich – auch wenn es draußen stürmt und schneit.


Olympia-Schwimmhalle München (Bayern)

Die Olympia-Schwimmhalle München wurde für die XX. Olympischen Sommerspiele 1972 gebaut. Damals sind alle Schwimm- und Sprungwettbewerbe in dieser Halle abgelaufen, die jetzt für jedermann Olympiafeeling bereithält. Die Tribüne erlaubt den perfekten Blick auf das Geschehen. Herausforderungen locken in fünf separaten Schwimmbecken. Neben dem 50-Meter-Sportbecken gibt es ein Trainingsbecken, ein Nichtschwimmerbecken und einen Whirlpool. Außerdem wartet die 10-Meter-Sprunganlage mit einem speziellen Sprungbecken auf.

Das Kursangebot in der Olympiahalle beinhaltet den Schwimmunterricht von Klein bis Groß, den Unterricht in allen Schwimmtechniken sowie diverse Aqua-Fitness-Programme und die Wassergymnastik. Das Olympia-Saunaparadies verspricht gesunde Entspannung auf 900 Quadratmetern mit verschiedenen Saunen, zu denen beispielsweise eine Dampfgrotte zählt. Die Schwimmhalle beherbergt in ihren Räumlichkeiten auch ein zusätzliches Fitnesscenter.

Preise: Drei Stunden Schwimmen im Bad kosten 4,60 Euro, ermäßigt 3,40 Euro. Ermäßigungen versprechen auch die Familienkarte und andere Arrangements. Für vier Stunden in der Saunalandschaft inklusive Schwimmen werden 17,40 Euro fällig.

Achtung: Die Olympia-Schwimmhalle wird ab Mai 2016 bis zum ersten Halbjahr 2018 in zwei Abschnitten grundlegend saniert. Während dieser Zeit wird der öffentliche Betrieb im Wesentlichen aufrechterhalten, aber es kann Einschränkungen geben.

Bambados in Bamberg (Bayern)

Das Bambados in Bamberg ist nicht nur eine gute Adresse für Schwimmer, die lange Bahnen ziehen wollen. Das Erlebnisbad verfügt über eine Fünf-Sterne-Saunalandschaft auf zwei Etagen und ein abwechslungsreiches Freizeitareal. Hier kommt jeder auf seine Kosten – Wellness, Gastronomie und ein Außenbereich mit Ganzjahresaußenbecken und Naturteich komplettieren das Angebot.

Die 50-Meter-Bahnen sind mit ihrer Tribüne auf Wettkämpfe eingerichtet. In den zwei Lehrschwimmbecken werden Schwimmunterricht für alle Altersklassen und diverse Aqua-Fitness-Kurse veranstaltet. Auch Schulen und Schwimmvereine nutzen das Bad. Ein Becken mit Strömungskanal, ein Kinderbecken inklusive Piratenschiff und eine imposante Reifenrutsche sorgen in allen Altersgruppen dafür, dass keine Langeweile aufkommt.

Als innovatives Passivhaus-Hallenbad – nach eigenen Angaben das erste zertifizierte seiner Art in Europa – verfügt das Bambados über ein eigenes Blockheizkraftwerk und verbraucht sehr wenig Energie.

Preise: Eine Einzelkarte für drei Stunden kostet 7,80 Euro für Erwachsene und 4,60 Euro für Kinder. Für anderthalb Stunden werden 4,80 Euro oder 2,60 Euro verlangt. Außerdem werden Familie- und Frühschwimmertickets angeboten. Eine Tageskarte für Bad und Sauna beläuft sich auf 17,00 Euro, ermäßigt 14,50 Euro. Die Sauna ist mit Ausnahme der Familientage nur für Erwachsene geöffnet.


Badezentrum Sindelfingen (Baden-Württemberg)

Das Badezentrum Sindelfingen umfasst nicht nur das 1976 eröffnete Hallenbad mit 50-Meter-Becken, sondern auch ein Freibad und Saunen. Die rundum sanierte Halle vereint verschiedene Superlative: Sie war das damals größte Bad in Deutschaland, überspannt von der größten freitragenden Holzdachkonstruktion Europas. 1987 war sie Veranstaltungsort der Deutschen Schwimmmeisterschaften. Sindelfingen hat auch einen guten Namen als Trainingsstätte für Profis aus aller Welt.

Neben dem Schwimmen sind der Fünf-Meter-Turm mit Sprung- und Tauchbecken sowie die Wasserkletterwand von sechs Metern Höhe zusätzliche Anziehungspunkte. Auch ein Nichtschwimmerbecken, ein Planschbecken mit Wasserfall, Whirlpools und Solarien stehen bereit.

Das Kursangebot reicht von Schwimmunterricht für Kinder bis zu Wassergymnastik, Aqua-Fitness und Aqua-Jogging.

Preise: Die Einzelkarte kostet 4,00 Euro, ermäßigt 2,80 Euro. Auch Gruppen-, Familien- und Happy-Hour-Tickets werden angeboten. Für drei Stunden in der Sauna werden 15,00 Euro, ermäßigt 12,00 Euro verlangt.

Fächerbad Karlsruhe (Baden-Württemberg)

Das Fächerbad Karlsruhe bietet ein 50-Meter-Becken zum sportlichen Schwimmen und ein Sauna-Paradies zum Relaxen. Außerdem gibt es einen Drei-Meter-Sprungturm mit separatem Becken und ein Nichtschwimmerbecken. Auch ein warmes Planschbecken für Babys gehört zum Fächerbad. 

Es gibt Schwimm- und Schwimmtechnikunterricht für Erwachsene und Schwimmunterricht für Kinder. Personal Training können nach Bedarf gebucht werden. Die unterschiedlichen Kurse wie Aqua-Cycling, Aqua-Fit, Aqua-Power oder Aqua-Balance richten sich an Badegäste, denen Gesundheit und Fitness besonders wichtig sind.

Preise: Eine Tageskarte für das Bad beläuft sich auf 5,50 Euro, für Kinder zwischen vier und 14 Jahren 3,80 Euro. Es gibt diverse Gruppen- und Familienkarten. Ein Saunaticket beläuft sich auf 7,50 Euro, für Kinder 6,00 Euro.  

ISPO (Quelle: ISPO)
Ein Beitrag von ISPO.com, Redaktion
Kommentare
Top Themen
ISPO Newsletter
ISPO Newsletter
Jetzt anmelden
Social Media