ISPO.com is also available in English ×
 Freeride Testival: Lawinentraining im Kaunertal
Wintersport | 14.03.2016

On-Snow Test beim Freeride Testival im Kaunertal

Lawinentraining: So wird ein Notfallszenario simuliert

Freeride Testival: Lawinentraining im Kaunertal. Beste Testbedingungen beim Freeride Testival im Kaunertal. (Quelle: Daniel Zangerl)
Beste Testbedingungen beim Freeride Testival im Kaunertal.
Bild: Daniel Zangerl
Artikel bewerten:
Beim Freeride Testival im Kaunertal konnten die neuesten Freeride-Produkte und zahlreiche Entwicklungen, die mit einem ISPO AWARD, ausgezeichnet wurden, getestet werden. Ein besonderer Fokus lag auf dem Thema Sicherheit und Lawinenkunde. 

Gemeinsam mit Recco veranstaltete ISPO exklusiv für Händler und Journalisten einen Workshop, bei dem ein Lawinen-Notfallszenario mit Mehrfachverschüttung simuliert wurde. Unter der Leitung des staatlich geprüften Berg- und Skiführers Jörg Brejcha wurde die Suche von Verschütteten in unterschiedlichen Szenarien simuliert und geübt.

So lief der Tag im Kaunertal


Authentische Übungsbedingungen

Ein für den Workshop angelegter künstlicher Lawinenkegel sorgte dabei für möglichst realistische Bedingungen. Nachdem die Teilnehmer in den theoretischen Ablauf der Lawinensuche eingewiesen wurden, galt es vier verschüttete Personen zu finden: Zwei Personen mit Lawinenverschütteten-Suchgerät (LVS-Gerät), eine Person mit Recco-Reflektor und eine Person, die komplett ohne LVS oder Reflektor verschüttet wurde.

Die Übung zeigte eindrucksvoll, wie wichtig der richtige und routinierte Umgang mit der Notfall-Ausrüstung ist. Besonders das gemeinsame Sondieren von einem Lawinenfeld, in dem ein Verschütteter ganz ohne Sicherheitsausrüstung gesucht werden muss, war für viele Teilnehmer eine neue Erfahrung.


Im Rahmen des Workshops hatten die Teilnehmer zudem die Gelegenheit, die Funktionsweise des Recco-Detektors kennenzulernen. Bei der Suche sendet der Detektor ein Signal aus, das von einem in die Kleidung des Verschütteten integrierten Reflektor zurückgesendet wird. Recco-Reflektoren können und sollen das LVS-Gerät nicht ersetzten. Aber Wintersportkleidung mit integrierten Reflektoren erhöht im Falle einer Lawinenverschüttung für jeden Wintersportler die Chance, gefunden zu werden.

Andi Spies (Quelle: ISPO)
Ein Beitrag von Andi Spies, Autor
Kommentare
Top Themen
ISPO Newsletter
ISPO Newsletter
Jetzt anmelden
Social Media