ISPO.com is also available in English ×
 Langlaufen im Sommer - der Nordic Skating-Guide
Outdoor | 01.03.2016

Nordic Skating - was brauche ich, warum ist es so effektiv?

Langlaufen im Sommer - der Nordic Skating-Guide

. Skifahren im Sommer? Beim Nordic Skating wird’s möglich. (Quelle: Thinkstock )
Skifahren im Sommer? Beim Nordic Skating wird’s möglich.
Bild: Thinkstock
Artikel bewerten:
Langlaufen im Sommer? Das klingt zunächst seltsam, ist mit dem Trendsport Nordic Skating aber kein Problem. Ob auf dem Asphalt oder auf staubigen Offroad-Pisten - einfach in die Nordic Skates geschlüpft, Stöcke in die Hand und schon hat man ein effektives Fitness-Workout und jede Menge Abfahrtsspaß.


Sommer, Sonne und lange Tage - die meisten Menschen können es kaum erwarten, bis die Natur wieder grünt und die Temperaturen steigen. Was für die einen ein echter Grund zum Jubeln ist, kommt für andere jedoch ganz und gar ungelegen. Statt sich mit Vollgas die Pisten und Pulverhänge hinunterzustürzen, sitzen Freunde des Wintersports in der warmen Jahreszeit nämlich buchstäblich auf dem Trockenen. Vorbei sind die Zeiten rasanter Abfahrten und aussichtsreicher Skitouren, oder? Nicht ganz, denn auch in der warmen Jahreszeit gibt es für Ski-begeisterte Alpinisten eine tolle Alternative, um sportlich in Form zu bleiben: Nordic Skating.

Nordic Skating - was ist das?

Skifahren auf Asphalt - was genau ist Nordic Skating eigentlich? Die Trendsportart entwickelte sich bereits Anfang der 1990er Jahre aus der Inlineskate-Bewegung heraus. Um ihr winterliches Vergnügen, den Skisport, auch in der wärmeren Jahreszeit ausüben zu können, kombinierten ein paar findige Alpinisten ihre Skates kurzerhand mit Stöcken und simulierten so das Skifahren auf der Straße. Es stellte sich jedoch schnell heraus, dass die Idee nicht ganz ausgereift war. Um die Stöcke sinnvoll einsetzen zu können, waren die verhältnismäßig kurzen Rollerblades nicht die beste Wahl. Zudem war so nur das Fahren auf asphaltierten Straßen möglich - unzumutbar für eingefleischte Skitourengänger und andere Wintersport-Anhänger. Etwas Neues musste her: Erst mit dem Aufkommen der sogenannten Nordic- oder Cross-Skates, also extra langer Skates, die statt der vier Rollen zwei luftgefüllte Reifen besaßen, wurde das Nordic-Skating auch geländetauglich und konnte sich als Trendsport durchsetzen.

Die richtigen Nordic Skates

Wer sich als Nordic Skater auf sommerliche Pisten wagen will, braucht zunächst die passenden Alpin- oder Cross-Skates. Vor allem zwei Unternehmen stechen mit ihren unterschiedlichen Modellen auf dem Nordic-Skating-Markt hervor: Die Firma „Powerslide“ richtet sich mit ihrem Skate-System in erster Linie an ambitionierte Athleten - die perfekte Lösung für eingefleischte Alpinisten, die ihre Beine auch in der warmen Jahreszeit nicht ruhig halten können. Die Nordic-Skates der Firma „Skikes“ hingegen sind mit einem sehr nutzerfreundlichen Handling und der leicht zu bedienenden Bremse die perfekte Variante für Einsteiger und Gelegenheitsskater.


Nordic-Skating-Stöcke und sonstiges Equipment

Neben den Cross-Skates wollen auch die richtigen Nordic-Skating-Stöcke gewählt sein. Grundsätzlich entsprechen diese in Form, Schlaufen und Griff der klassischen Ski-Variante, allerdings haben die Nordic-Skating-Stöcke eine gehärtete Spitze, um sich auf Asphalt besser abstoßen zu können. Da man auf Nordic-Skates um einiges höher steht als beispielsweise auf Skiern, sind die Stöcke zudem etwas länger. Gute Skating-Stöcke von weniger bekannten Marken gibt es ab ca. 60 Euro - für die aktuellen Modelle von „Powerslide“, „Skikes“ oder „Leki“ muss man dagegen schon 120 Euro und mehr einplanen.

Da beim Nordic-Skating sehr hohe Geschwindigkeiten erreicht werden können, ist die richtige Sicherheitsausrüstung unerlässlich. Denn wer bei voller Fahrt auf den Asphalt oder Offroad auf steinigem Gelände stürzt, kann sich ohne Sicherheits-Equipment schwer verletzen. Ohne Helm, Schutzbrille, Knie- und Ellbogenprotektoren sollte man die Nordic-Skates daher lieber stehen lassen. Sonst gilt: Vorsicht ist der beste Schutz. Rasante Fahrten auf unbekanntem Terrain können gefährlich werden.

Nordic Skating - perfekt für Fitness und Gesundheit

Für Fitness-Sportler und alle, die ihrer Gesundheit etwas Gutes tun wollen, ist Nordic-Skating eine tolle Möglichkeit, um richtig in Form zu kommen. Insbesondere bei Gelenkbeschwerden ist das Skifahren auf dem Trockenen nämlich eine extrem schonende Alternative. Die Kombination aus Skaten und dem Abstoßen mit Stöcken aktiviert nicht nur alle großen Muskelgruppen, sondern trainiert auch Koordination und Ausdauer. Nordic Skating ist somit ein hervorragendes Ganzkörper-Workout. 

ISPO (Quelle: ISPO)
Ein Beitrag von ISPO.com, Redaktion
Kommentare
Top Themen
ISPO Newsletter
ISPO Newsletter
Jetzt anmelden
Social Media