ISPO.com is also available in English ×
 Bewusst Naschen - gesunde Süßigkeiten für Sportler
Gesundheit | 12.02.2016

LowCarb-Süßigkeiten selbstgemacht

Bewusst Naschen - gesunde Süßigkeiten für Sportler

.  (Quelle: Thinkstock )
Naschen ohne schlechtes Gewissen: LowCarb-Süßigkeiten
Bild: Thinkstock
Artikel bewerten:
Ob abends auf der Couch oder beim Kaffeekränzchen - es gibt Situationen, in denen auch für Fitnesssportler das Naschen erlaubt sein muss. Gesunde Ernährung und trotzdem lecker: Mit diesen Rezepten für LowCarb-Süßigkeiten kann gesund geschlemmt werden.


Der Entschluss steht fest - dieses Jahr muss es einfach klappen mit der Strand-Figur. Der regelmäßige Gang ins Fitnessstudio ist fester Bestandteil des Alltags und auch die Ernährung optimal an das neue Sportlerleben angepasst. Kurz gesagt: Alles liegt im grünen Bereich, wäre da nicht dieses drängende Verlangen nach Süßem und leckerer Knabbereien. Besonders während der gemütlichen Abendstunden auf der Couch kreisen die Gedanken um Schokolade und anderes sündige Naschwerk. Die Gefahr, der Versuchung nachzugeben, steigt von Tag zu Tag.

Wer sich hin und wieder mal ein Stückchen Schokolade gönnt - und es dabei belassen kann - der darf sich nun entspannt zurücklehnen. Für alle Naschkatzen, die genau wissen, dass eine Tafel Schokolade schneller verschwunden ist, als einem lieb sein kann, gibt es hier die gesunde Alternative: Schnabulieren ohne Reue mit eiweißhaltigen LowCarb-Rezepten.

Süße Kuchen aus der Pfanne - Protein-Pancakes gehen immer

Ein Ei, zwei Eiweiß und eine Banane: Mehr braucht es nicht, um ein gesundes und leckeres Frühstück zu zaubern. Einfach die Banane pürieren oder zermatschen, die Eier unterrühren und fertig ist der Basis-Teig für Bananen-Protein-Pancakes. Bevor es mit der Rohmasse in die Pfanne geht, kann der Geschmack noch beliebig mit Proteinpulver oder Gewürzen wie beispielsweise Zimt verfeinert werden. Im Anschluss eine Schicht Magerquark oder fettarmen Joghurt auftragen und das Ganze mit Heidel- oder Himbeeren garnieren. Kleiner Tipp: Auch tiefgefrorene Beeren enthalten noch jede Menge Vitamine und Mineralstoffe. Einfach kurz in Ofen oder Mikrowelle anwärmen und fertig ist die Rote Grütze im Fitness-Style - gesunde Ernährung leicht gemacht.

Der ideale Snack für Zwischendurch - Eiweiß-Müsli-Riegel

Egal ob im Büro, unterwegs oder nach dem Sport - Eiweiß-Müsli-Riegel sind der ideale Snack, wenn es mal schnell gehen muss. Für die Grundmasse braucht es hier drei Eier, 300 Gramm Magerquark oder Skyr und 100 Gramm Haferflocken. 40 Gramm Goji-Beeren und 30 Gramm geriebene Mandeln sorgen für den richtigen Geschmack und liefern eine zusätzliche Portion an ungesättigten Fettsäuren, Vitaminen und Antioxidantien. Die Masse auf einem Backblech ausbreiten und ca. 20 Minuten bei 160 Grad im Ofen backen. Anschließend in längliche Rechtecke schneiden; fertig. Wer es besonders süß mag, kann den Teig auch hier mit etwas Proteinpulver verfeinern.


Süßer als man denkt: Karottenpudding

Pudding aus Karotten? Was zunächst ungewohnt klingt, entpuppt sich schnell als ideale Sportler-Süßigkeit - perfekt für Fitness und Gesundheit und dazu absolut kalorienarm. Für zwei Personen werden acht Karotten, zwei Esslöffel Kokosraspel, 100 ml Kokosmilch und jeweils eine Prise Zimt, Muskat und gemahlene Nelken benötigt. Zu Beginn die Karotten schälen und etwa 20 Minuten lang im Wasser weichkochen. Danach die Karotten zusammen mit der Kokosmilch und den Gewürzen so lange pürieren, bis ein puddingähnlicher Brei entstanden ist. Kokosraspeln drüberstreuen und genießen.

Nicht nur für Kinder - die LowCarb-Milchschnitte

Cremig-süßes Inneres umhüllt von softem Schoko-Biscuit - die Milchschnitte ist eine beliebte Leckerei. Schade nur, dass die Milchmahlzeit extrem viel Zucker enthält und daher für Gesundheit und Fitness nicht gerade die ideale Zwischenmahlzeit ist. Doch keine Problem: Vier Eier, 70 Gramm Schoko-Eiweißpulver, zwei Teelöffel Kakao, ein Päckchen Backpulver und 100 ml Sojamilch - braucht es für den Biscuit-Teig der gesunden LowCarb-Variante. Zu Beginn die vier Eiweiß vom Dotter trennen und mit dem Mixer steif schlagen. Aus den übrigen Zutaten eine sämige Masse mixen und anschließend das geschlagene Eiweiß behutsam unterheben. Großflächig auf einem Backblech ausbreiten und bei etwa 150 Grad für 15 Minuten backen.

Für die Füllung 250 Gramm Magerquark mit etwa 30 Gramm Eiweißpulver - am besten eine fruchtige Sorte - vermischen und während der Backzeit im Kühlschrank kaltstellen. Den gebackenen Biscuit-Teig in gleichmäßige Stücke schneiden und die Unterseite mit der Füllung bestreichen. Obere Schicht auflegen und fertig ist die gesunde Milchschnitte.

Wenn‘s schnell gehen muss - der Protein-Brownie

Sonntagnachmittag: Zu Kaffee und Tee werden wie immer Berge von Kuchen und Plätzchen serviert - da fällt es wirklich nicht immer leicht, standhaft zu bleiben. Die Lösung: Der Protein-Brownie. Einfach ein Eiweiß mit einem Esslöffel Schokoproteinpulver und einem Teelöffel Kakaopulver - mindestens 70% Kakaoanteil - vermischen und für ca. drei Minuten in die Mikrowelle. Anschließend noch mit Schokoraspeln bestreuen und fertig ist der Plätzchen-Ersatz

 

ISPO (Quelle: ISPO)
Ein Beitrag von ISPO.com, Redaktion
Kommentare
Top Themen
ISPO Newsletter
ISPO Newsletter
Jetzt anmelden
Social Media